„CENTENNIAL“ - DIE JUBILÄUMS-POSAUNE VON VINCENT BACH

ZEITGLEICH ZUM EINHUNDERTSTEN FIRMENJUBILÄUM FEIERT VINCENT BACH IN DIESEM JAHR AUCH DAS 90. JUBILÄUM SEINER POSAUNEN

it dem gefragten Trompetenmodell New York 43 Centennial (dt. „hundertjährig“) machte VINCENT BACH bereits einen Sprung zurück in die Zeit zwischen 1925 und 1970 - nun erhält auch die lange Tradition des Posaunenbaus bei Vincent Bach ein würdiges Jubiläums-Instrument.

Im Jahr 1918, drei Jahre nach seiner Auswanderung von England nach New York, gründete Vincent Bach die Vincent Bach Corporation - damals noch für die industrielle Fertigung von Mundstücken. Nur sieben Jahre später stellte der 1890 in Baden bei Wien geborene Bach seine professionelle Trompeten-Serie vor. Im Jahr 1928 leitete Vincent Bach dann die Ära der legendären Stradivarius Posaunen ein.

In Form der streng limitierten 42BOF & LT42BOFG Centennial Posaunen kombiniert Vincent Bach nun Altbewährtes mit Innovation: Die Qualität und der legendäre Klang einer VINCENT BACH 42 Posaune treffen auf das brandneue Open-Flow Ventil von Meinlschmidt.

Zu ehren der einhundertjährigen Geschichte von Vincent Bach sind alle Posaunen der beiden Centennial-Modelle mit einer besonderen Jubiläumsgravur veredelt.

Ergänzt werden die einzigartigen Merkmale der VINCENT BACH 42BOF & LT42BOFG Centennial Posaunen mit einer überarbeiteten Quartventil-Schlaufe. Als wahre Meisterstücke der Handwerkskunst besitzen die Instrumente dadurch, ungeachtet des offenen Gefühls, einen leichten Anblaswiderstand. Dieser gibt dem Musiker eine verlässliche Rückmeldung während des Spiels. Unverkennbarer Klang der 42er Posaunen - geschätzt von Musikern rund um den Globus.

Wo ist der Unterschied zwischen den beiden Centennial-Modellen 42BOF und LT42BOFG?

Mit einem Neusilber Innenzug, dem Aussenzug sowie dem Schallstück aus Messing, ist die 42BOF Posaune ausgestattet. Die LT42BOFG hingegen ist die etwas kompaktere Ausführung mit einem Goldmessing Schallstück und einem Neusilber-Lightweight-Zug.

Keine leichte Wahl: Für alle, die sich zwischen den beiden atemberaubenden Modellen schwer entscheiden können, stellt Filipe Alves, Soloposaunist der Staatskapelle Berlin und der Staatsoper Unter den Linden in Berlin, die beiden Modelle im Video eindrucksvoll vor.

Hier noch einmal alle Features der beiden Ausführungen auf einem Blick:

-Centennial Model

- Meinlschmidt Open-Flow Ventil

- L-Bohrung .547’’ = 13,90 mm

- Schallstück Ø 8,5’’ = 216,00 mm

- einteiliges handgehämmertes Schallstück

- Große Sondergravur

- Original VINCENT BACH Mundstück 6 1/2 A

- Deluxe Holzkoffer

- Finish: Klarlack

42BOF

- Neusilber Innenzug, Messing Aussenzug

- Messing Schallstück

LT42BOFG

- Neusilber-Lightweight-Zug

- Goldmessing Schallstück

Texte: Steffen Schneewind & Jan Linda
Photos: Mandy Mellenthin / Meinlschmidt / Vincent Bach
VIDEO
" frameborder="0" allowfullscreen >