PDP SPECTRUM SERIE

STARKES STÜCK!

it der PDP Spectrum Serie hat DW ein Set mit umwerfend starkem Sound aufs Parkett gestellt — zu einem mehr als einsteigerfreundlichen Preis!

Die Hybridkessel sind gefertigt aus einem Ahorn/Pappel-Mix und liefern einen punchy-dry Sound.

Ein weiterer Grund für den direkten Sound sind auch die neu entwickelten FTMs"Floating Tom Mounts“ Tomhaltesystem.

Das PDP Spectrum Set ist außerdem mit den renommierten PDP True Pitch Spannschrauben und mit Fellen von REMO ausgestattet.

Das Set im Video mit Felix Lehrmann ist in der Farbe "Cherry Satin“ verfügbar. Weitere Finishes: "Ebony Satin" und "Ultra Violet Satin".

Echter Hingucker: Die PDP Teardrop Turret Lugs und das runde „Spectrum Series“ Plakettchen auf den Trommeln.

Das Set im Video besteht aus einer 20x16’’ Bassdrum, 10x08’’ und 12x09’’ Toms, einer 14x14’’ Floortom sowie einer 14x5.5’’ Snaredrum (GEWA Drums item no.: PD803.000-004).

Das Set in allen drei Farben („Ebony Satin“, „Ultra Violet Satin“, „Cherry Satin“) ist auch in zwei weiteren Kombinationen erhältlich:

12x09’’ Tom, 16x14’’ Floortom, 22x18’’ Bassdrum und 14x6.5’’ Snaredrum (GEWA Drums item no.: PD803.020-024) ODER 10x08’’ und 12x09’’ Toms, 16x14’’ Floortom, 22x18’’ Bassdrum und 14x5.5’’ Snaredrum (GEWA Drums item no.: PD803.040-044).

Zu Pacific Drums and Percussion (PDP):

Als Marke der Drum Workshop Inc., deren Produkte den Standard im Bereich von Drums,  Pedalen und Hardware darstellen, bietet Pacific Drums & Percussion (PDP) für Einsteiger und professionelle Musiker Schlagzeuge, Pedale und Hardware in ausgereifter Serienfertigung.

PDP wurde im Jahre 2000 gegründet, um jedem Drummer qualitativ hochwertig Schlagzeuge in einem bewährten Sortiment anbieten zu können. Während viele Produkte des Drum Workshop vom Drummer selbst individuell zusammengestellt werden müssen, will DW mit PDP by DW dem Drummer gerecht werden, der gern aus ausgesuchten Kombinationen seine eigene Wahl trifft.

Texte: GEWA music GmbH
Photos: GEWA music GmbH
VIDEO
" frameborder="0" allowfullscreen >